Dienstag, 5. Mai 2015

Oh, schon so lange nichts mehr geschrieben ....

Hallo, ihr Lieben! Ich habe ein richtig schlechtes Gewissen! Nachdem ich mich heute endlich entschlossen habe, wieder mal ein bisschen zu bloggen, sehe ich das Datum meines letzten Eintrags: 22. Februar 2015. Das sind schon fast wieder zweieinhalb Monate!

Zum einen ist mein Leben offline vielfältiger geworden, so dass ich schon seit einiger Zeit viel weniger Zeit fürs Internet habe. Außerdem hat mich seit einigen Wochen eine Erkältung am Wickel, die ich einfach nicht loswerde. Irgendwelche .....kokken, die sich eingeniset haben. Immer noch Schluckbeschwerden, mal besser, dann wieder schlechter. Und zum anderen hat mich eine große Bloggermüdigkeit gepackt.

Nun ja, kann man da sagen: "Sie bloggt ja auch schon seit 2004, da darf schon ab und zu Bloggermüdigkeit auftreten." 11 lange Jahre, teils sehr intensiv, später eher sporadisch gebloggt. Eine schöne Zeit, in der ich viele liebe Bloggerkollegen und -kolleginnen kennengelernt habe!

Ganz werde ich das Bloggen nicht aufgeben, aber da werden wohl immer wieder große Lücken in meinen Postings sein. Aber ich werde mich immer wieder melden, um zu zeigen, dass es mir gut geht. Wenn ich sehe, was in manchen Gegenden der Welt vor sich geht, oder die Erinnerungen von Leuten an die Zeit während oder nach dem Zweiten Weltkrieg lese und höre, erscheinen mir meine Wehwehchen, Sorgen und Problemchen sehr klein und unbedeutend - und ich danke dem Herrgott, in welch friedlicher Zeit ich leben darf und wie gut es mir hier geht.

Euch wünsche ich eine schöne Zeit, gute Gesundheit ... und uns allen zu guter Letzt vielleicht ein bisschen gleichmäßigeres Wetter. Das ewige Auf und Ab der Temperaturen ist etwas lästig.

Als Bild habe ich für euch eine Hängende Nelkenkirsche, Prunus serrulata, die wir in unseren Hausgarten eingepflanzt haben. Wir haben sie in unserer örtlichen Gärtnerei zu unserem 6-jährigen Ehejubiläum im April gekauft.

Prunus serrulata - Hängende Nelkenkirsche, Kaskadenkirsche
Löwenstein TO / BW - April 2015

Kommentare:

  1. Schön, daß Dich mal wieder gemeldet hast, liebe Irmgard.
    Ich mache mit meiner MS dolle rum - heute ist es ganzschlimm, durch den rapiden Wetterumschwung - 25 Grad und Schwüle.
    Trotzdem liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmgard, ich grüße Dich ganz herzlich und freue mich, wieder von Dir zu lesen. Ja, das reale Leben fordert auch bei mir etwas Enthaltsamkeit vom Bloggen. Versuche aber trotzdem, mich nicht völlig abzuwenden. Es werden die Beiträge von mir halt auch nicht mehr täglich geschrieben.
    Männes Therapie ist zeitlich aufwendig, da sie jeden Tag stattfindet.
    Ich bin dadurch eben auch gefordert, weil ich ihn immer mit dem Rollstuhl hinbringen muß.
    Trotzdem gehe ich gerne zum Chor und Kiez-Frühstück.
    Ich fühle mich gut und so soll es auch weiterhin bleiben und deshalb gebe ich, wenn ich kann und kein Termin ist, auch meinem Schlafbedürfnis nach, egal zu welcher Tageszeit. Ich denke, nur so bleibe ich fit.
    Ohne meine Hilfe müßte Männe in eine Versorgungseinrichtung.
    Unsere beiden Jungs haben Vollzeit-Arbeit und das ist sehr wichtig Ohne regelmäßiges Einkommen ist das Leben eben schwierig. Ich freute mich so dolle, als der jüngere Sohn endlich auch eine Festanstellung bekam. Der ältere Sohn ist schon seit 1980 bei den Berliner Verkehrsbetrieben beschäftigt.
    Ich wünsche Dir weiterhin eine gute Zeit und bleibe gesund und munter.
    Alles Gute bis zum Wiederlesen, tschüssi, winke, winke, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Irmgard.
    Habe nach langer Zeit endlich mal wieder in Blogs geschaut.
    Dabei bin ich auf Deinen Eintrag gestoßen.
    Das Wetter ist alles andere als wie man es sich vom Wonnemonat
    Mai verspricht. Die großen Temperatursprünge machen mir in den
    vergangenen Tagen zu schaffen.
    6 Jahre ist es her dass Ihr geheiratet habt, man ist die Zeit ist im Flug
    vergangen. Mögen noch viele Hochzeitstage kommen mit so schönen
    Erinnerungen wie dem Bäumchen.
    Ich wünsche Dir und Deinem Schatz schöne Tage bis zu
    unserem nächsten Wiedersehen.
    Peter

    AntwortenLöschen
  4. moin irmgard,
    das reale leben hat vorrang! als morgenlerche möchte ich hier im haus keine unruhe machen und verbringe diese zeit am läppi mit einem gemütlichen frühstück.
    früher war ich dann oft im garten zu finden, arbeiten bevor die wärme mir zu schaffen machte. diese wunderbare tätigkeit ist auch dein leben und füllt dich aus, das bäumchen war eine gute, liebevolle idee.
    ja, und diese fiese infektion hatte auch mich erreicht, erkältung ist mir sonst fremd, doch es geht wieder.
    alles gute und liebe grüsse von der kelly

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmgard,
    sschön, dass du dich mal wieder meldetst.
    Ich wünsche dir endgülte Besserung.
    Eine gewisse Blogmüdigkeit stellt sich immer
    mal wieder ein. Auch wenn man noch nicht so lange
    blogs wie du.
    Einen schönen Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Sobald das anfängt eine lästige Verpflichtung zu werden ist das nicht gut.
    Ich habe früher auch mehr gemacht. Aber das ist auch alles immer so eine Sache. Nicht alles was man möchte kann man so schreiben.
    Aber deswegen gebe ich meinen Blog und das Bloggen nicht auf. Auch wenn mal länger nichts kommt...
    Ich bin gerade bei Facebook - na nichr rausgeflogen - sondern habe für mich entschieden, dass ich da nicht mehr mitmache.
    Das ist natürlich schade, weil alle meine früheren Blogfreunde dort sind und ich sie nicht mal informieren kann, dass ich nicht mehr da bin.
    Aber vielleicht gibt mir das die Zeit - die man bei FB verplempert hat - mal wieder mehr mit Blog und Internetseiten zu machen.
    Und jetzt kommt der Sommer und ich werde mal mehr mit dem Quad unterwegs sein.
    Und als alter DFÜ-Freak öle ich ja noch auf mehreren Plattformen rum... :-)
    Google + und Twitter zum Beispiel und auch noch andere wie tumblr.
    Jetzt kommt ja wieder die Gartenzeit und du wirst auch auch wenig Zeit haben ? Aber auf jeden Fall sieht man sich irgendwo... irgendwie...

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmgard,
    ich habe hier öfter reingeschaut und schon seit ein paar Tagen habe ich Deine Seite im Browser stehen, kam aber nicht zum Schreiben .... aber heute ....,
    Ich verstehe also sehr gut, wie das ist. Ich schaffe es auch gerade noch, meine eigenen Beiträge zu posten. Mit Kommentieren ist es weniger geworden. Ganz aufs Bloggen möchte ich noch nicht verzichten. Dann blogge ich eben, wenn ich es schaffe, es ist ja hauptsächlich für mich. Wenngleich ich im Reallife auch eine Menge um die Ohren habe.
    Naja und der Garten ... wem sage ich das mit Deinen zwei Gärten ... daneben - das kann ich mir mehr als gut vorstellen, wird viel Bloggen kaum möglich sein.
    Vielleicht zum Winter wieder.
    Ich wünsche Dir ein gutes Gartenjahr und freue mich, wenn wir - auch wenn es viel später wäre - wieder einmal voneinander hören.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmgard,

    ich hoffe doch sehr, dass Deine Erkältung Dich inzwischen wieder verlassen hat. Du bist nicht die einzige, die eine längere Schreibpause eingelegt hat. Bei mir waren es fast 3 Monate und heute habe ich mal wieder in die Tasten gehauen und meinen Blog mit neuer "Nahrung" versorgt, auf dass die Kommentare nur so sprudeln.

    Liebe Grüße
    Jürgen

    AntwortenLöschen